Wir sorgen für gutes Klima !
Tel: (0 52 72) 37 32-0

Lüftungsanlagen

Der Mensch lebt nicht von Luft allein...

Gute Luft ist äusserst wichtig für unser Wohlbefinden. So ist für viele Menschen die Luftqualität in einer bestimmten Region entscheidend für die Auswahl des Wohn- oder Urlaubsortes.

Einen Grossteil unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen, am Arbeitsplatz und zu Hause. Grund genug, gerade dort Wert auf reine Luft zu legen. Die Frischlufttechnik bringt Ihnen saubere, frische Luft in Haus - Sie werden das Gefühl nicht mehr missen wollen.

Besonders in der Nacht ist eine ausreichende Frischluftversorgung wichtig, doch ohne Frischlufttechnik lässt sich diese heute kaum zufriedenstellend erreichen.

Ausreichende Versorgung mit frischer, sauberer Luft ist heute wichtiger denn je:

  • unsere Häuser werden immer dichter gebaut, ein ausreichender natürlicher Luftaustausch ist fast nicht möglich
  • die Schadstoffbelastung der Aussenluft steigt permanent
  • immer mehr Menschen haben Probleme mit Heuschnupfen und anderen "luftbedingten" Allergien
  • zu hohe Feuchtigkeit in den Räumen ist verantwortlich für Bauschäden und Schimmelpilz

Gezielt lüften - Zug vermeiden

Fensterlüften ist von Wind und Wetter abhängig. Dabei kommt es oft zu einer unerwünschten Luftrichtung: Zur Küche ins Erdgeschoss hinein, zum offenen Schlafzimmerfenster im Dachgeschoss hinaus - nicht gerade ideal. Zudem ist das Lüften nur schwer zu kontrolieren. Durch eine Frischlufttechnik strömt genausoviel frische Luft dorthin, wo sie gebraucht wird. Verbrauchte Luft wird dort abgeführt, wo sie entsteht. Gezielt und effizient. So beugen Sie unangenehmen Lüftungseffekten vor.

Werden moderne Anlagen zur Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung eingesetzt, so erneuert sich die Luft in alllen Räumen der Wohnung ständig. Der verbrauchte Sauerstoff wird erneuert und der CO2- (Kohlendioxid) Anteil im Raum bleibt gering. Bei freiwilligem Einsatz einer Kontrollierten Wohnungslüftung kann der bauliche Wärmeschutz zwischen min. 5% bis max. 20% reduziert werden (gem. EnEV-Energiesparverordnung).

Auch für Allergiker sind solche Anlagen sehr gut geeignet, da die Zuluft gefiltert wird und stets ein ausreichender Luftaustausch gewährleistet ist. Dadurch werden auch unangenehme Gerüche in Wohnräumen minimiert.

Wohnungslüftungs-Systeme

Niedrigenergiehäuser sind sehr gut wärmegedämmt und gegen Wärmeverluste besonders winddicht ausgeführt. Der für die Gesundheit und Behaglichkeit, aber auch zur Vermeidung von Bauschäden wichtige natürliche Luftwechsel ist damit nicht gegeben. Die bisher praktizierte Lüftung durch Öffnen der Fenster ist hingegen kaum kontrolierbar und nicht mehr zeitgemäss, denn sie wirkt der angestrebten Energieeinsparung entegegen. Deshalb sollten im Niedrigenergiehaus Wohnungslüftungs-Systeme eingesetzt werden. Sie tauschen exakt die erforderliche Luftmenge aus. So kann in der Heizperiode vollständig auf das Öffnen von Fenstern verzichtet werden - bei gleichzeitig höherer Qualität der Raumluft. Durch Lüftungssysteme wird die Raumluft permanent und gleichmässig aufgefrischt. Es entsteht keine Belästigung durch Geruchs- und Schadstoffe. Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung übertragen zusätzlich die Wärme der verbrauchten Luft an die Frischluft. Damit sinkt der Lüftungs-Wärmebedarf erheblich - und somit die Heizkosten auf ein Minimum. Ausserdem werden Feuchteschäden vermieden.